Nach den Sommerferien ist vor dem Winter. Unser Herbstprogramm beginnt und wir freuen uns, Ihnen über 200 Kursangebote zur Verfügung stellen zu können. Ob online, analog oder hybrid – ob für Babys, Senior:innen, Kids – ob alleine, mit dem Kind oder als Paar: Es wartet ein Kursprogramm für die gesamte Familie.

Hier finden Sie unsere gesamte Übersicht unserer Kurse der Erwachsenenbildung:

Angebote der Erwachsenenbildung
Eltern-Kind-Angebote
Fitness
Entspannungsangebote
Kunstangebote

Angebote für Kinder
aus dem Bereich Tanz
Kreativangebote


Angebote für Senior:innen
Bewegungskurse
Medienangebote

Wir freuen uns auf Sie!

Pünktlich zum Schulbeginn heißt Sie unser Team vom café balou wieder herzlich willkommen! Nach einer langen Pause servieren wir wie gewohnt unsere traditionelle Waffeln, Kuchen, zahlreiche Eissorten, Kaltgetränke und natürlich Kaffee in unterschiedlichen Variationen. Es gelten die Regeln der aktuellen CoronaSchuVo.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!


Mo, Di, Do: 14:30-18Mi: 14:30-24:00
Fr, Sa, So: nur an Veranstaltungen
In den Schulferien: Geschlossen

Unsere galerie: balou öffnet wieder und zeigt vom 29. August bis zum 3. November 2021 Gemälde der Künstlerin Bettina Köppeler unter dem Thema Areale und Habitate.

Die Entfremdung des Menschen von der Natur und seine Sehnsucht nach Wieder-Annäherung sind das Thema der Bilder von Bettina Köppeler. In oft großen Formaten breiten sich Landschaften weit und still vor dem Betrachter aus. Die Motive scheinen vertraut und unnahbar zugleich. Diese Wirkung erzeugt Bettina Köppeler durch die Kombination sorgsam ausgearbeiteter Details mit freien Gesten sowie durch eine fein differenzierte Farbigkeit. Sehr variabel verbindet sie in ihren Bildern ganz unterschiedliche Malweisen zu ebenso ausgewogenen wie spannenden Kompositionen. Bettina Köppeler setzt stilistische Gegensätze mühelos in einem Werk zusammen, so dass sie zu einer alternativen Realität werden, in die man gerne eintauchen möchte.Ihre Bildinhalte nimmt Bettina Köppeler aus der realen Welt, welche sie auf vielfältige Weise gebrochen und verändert reflektiert. Auch Bezüge zu Epochen der Kunstgeschichte finden sich in ihren Werken. Es entstehen ungewohnte Bildräume, fiktive Szenerien, die die Wirklichkeit einbinden in ein eigenständiges, tieferes Bildgeschehen.

1963 geboren in Lünen
1982-1986 Kunst und Theologie in Münster
1986-1989 Ausbildung zur Goldschmiedin
1991-1995 Kunstgeschichte, Ruhruniversität Bochum

Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Bildender Künstler Ruhrgebiet

Preisträgerin „Grafik aus Dortmund“ 2008, 2011 und 2015
Bilderankauf der Stadt Dortmund

Bettina Köppeler lebt und arbeitet in Dortmund.

Bettina Köppeler verbindet in ihren Ölbildern unterschiedliche Malweisen und -stile.
Dabei schöpft sie das breite Spektrum der bildnerischen Ausdrucksmöglichkeiten von abstrakt bis gegenständlich aus.

Ihre Bildgestaltung wechselt zwischen Ruhe und Dynamik, kontrollierter und flüchtiger Pinselführung, transparentem und pastosem Farbauftrag, abstrakten Flächen, Andeutungen und ausgearbeiteten Details.

Es entstehen stilistische Brüche, die oft erst auf den zweiten Blick deutlich werden, manchmal aber auch offensiv vorgetragen werden. Auf diese Weise entstehen neue Bildräume, die vertraute Sehgewohnheiten verändern.

Die Party-Reihe mit Resident DJ Marcel und wechselnden Gast DJs feiert ihr Comeback nach der Corona-Pause! Tanzhungrigen Menschen wird hier 5 Stunden lang bester Salsa, Bachata, Kizomba, Merengue, Son Cubano & Cha Cha Cha geboten. Das Ganze wie gewohnt im wunderschönen Ambiente des café balou. In einem einstündigen Workshop kann vorher Kizomba intensiv trainiert werden! (Infos s.u.)
Die Personenzahl ist beschränkt, Einlass nur gegen Vorverkaufskarten – die Karten werden nach Geldeingang per Mail verschickt. – Eine Anmeldung ist nur über die Website möglich!

Die Veranstaltungen finden unter den an diesem Tag geltenden Bedingungen der CoronaSchuVo statt. Eine kurzfristige Absage oder Verringerung der Einlasszahlen ist möglich!
Aktuelle Informationen hier auf dieser Seite.

Workshop: „Kizomba Dialogue“ mit Andi No

Kizomba als Dialog bedeutet, als Führender Angebote zu machen und dem Folgenden den Raum zu geben, auf seine eigene Art darauf einzugehen. Dadurch entstehen wieder neue Angebote und es kann ein interessanter und spontaner Tanz entstehen.

Ab dem 1. August geht das Testzentrum in die Sommerpause. Unsere letzten Termine sind:

Freitag, 30. Juli: 14 – 17 Uhr
Samstag, 31. Juli: 8-12 Uhr

OHNE Termin in der TURNHALLE!

Bleiben Sie gesund!

Ihr balou Testteam

Auch nach den Ferien bietet unsere Jugendkunstschule weiterhin einige Freizeitangebote für Kids ab 4. Folgende Kurse freuen sich noch über Zuwachs:

aus dem Bereich Tanz:
Tänzerische Früherziehung 4-6 J, Grundlage für Ballett
montags, 14:30 – 15:15 Uhr, (von 23. August – 4.Okt), 28,50 Euro Anmeldung
dienstags, 14:45 – 15:30 Uhr, (von 24. August – 5.Okt),28,50 Euro Anmeldung

Tanzen für Kinder 4-6 J(Di), 17:05 – -17:50 Uhr, 24. Aug. – 5. Okt), 29,50 Euro Anmeldung

HipHop und Streetdance for boys
montags, 14:55 – 15:55 Uhr, 23. Aug – 4. Okt, 40,50 Euro Anmeldung

Minidancer 4-5J.
donnerstags, 14:45 – 15:30 Uhr, 28.Okt – 16.12Uhr, 30,50 Euro Anmeldung

Chart Kids (5-7 J)
donnerstags ,15:40 – 16:40 Uhr, 40,50 Euro (26,Aug – 7 Okt), 40.50 Euro Anmeldung

Kreativkurse:
Malen und Zeichnen ab 12 Jahre (Di)
dienstags, 18:15 – 19:45 Uhr, 24. Aug – 14.Dez), 88 Euro Anmeldung

Kinder Kunst Atelier:
Kids ab 5: mittwochs, 15:00 – 16:00Uhr, (25. Aug – 6.Okt), 34,50 Euro Anmeldung
Kids ab 7: mittwochs, 16:15 – 17:15 Uhr (25. Aug – 6.Okt), 34,50 Euro Anmeldung

Kreativwerkstatt ab 5 J.:
donnerstags, 16:15 – 17:15 Uhr (26.Aug – 7.Okt.), 40,50 Euro Anmeldung

Der Schutz vor Corona ist inzwischen ein ständiger Begleiter auch in unseren balou-Alltag geworden. Proffesionelle Luftfilteranlagen, ein sicheres Hygienekonzept, homeoffice für die Mitarbeiter, Testungen vor Ort – Bislang haben sich all diese Maßnahmen gut umsetzen lassen – nicht zuletzt Dank Ihrer und eurer Unterstützung!
Denn all die Vorsichtsmaßnahmen greifen selbstverständlich nur, wenn diese auch verantwortungsvoll umgesetzt und eingehalten werden. Aus diesem Grund wollen wir uns auf diesem Wege einmal herzlichst bei Ihnen und euch allen bedanken: Für Ihr und euer Verständnis, die Geduld und das grundlegende Vertrauen in unser Kulturzentrum als verantwortungsvolle Kulturstätte.

Einige unserer Kursleiter*innen haben ein ganz persönliches DANKE verfasst – schaut selbst!

„Gesunde Luft im balou“
Wir sind sehr froh, dass wir sie haben: unsere professionellen Luftreiniger sorgen in unseren Kursräumen für saubere und „sichere“ Luft. Sie filtern 99% der in der Luft vorhandene Viren und Bakterien heraus und schaffen es, die Raumluft 5 mal in der Stunde umzuwälzen!

Herzliche Spende von Claudia Kremer

weiterlesen …

Großzügige Spende aus privatem Nachlass

weiterlesen …

Wir sagen Danke und ziehen Bilanz!


weiterlesen …

Spendenaufruf März 2020

weiterlesen …

Hilfe bei der Installation der Corona-Warn-App gibt es hier!

Es darf wieder gemeinsam gesungen werden. Ab dem 3. August trifft sich der Chor balouladie daher wieder regelmäßig immer dienstags zwischen 10-11:30 Uhr. Es finden insgesamt 9 Treffen statt, die zu Beginn zunächst outdoor stattfinden und eine Teilnahmegebühr von insgesamt 45,- Euro kosten. Anmeldung telefonisch unter 0231 – 99773630.

Wie?! – Klicken Sie auf das Bild… 😉

Die Pandemie setzte allen und der Kulturbranche besonders zu: Keine Veranstaltungen, keine Konzerte, keine Kursangebote vor Ort, keine Ausstellungen in der galerie:balou und unser café balou verwaist… Ein Schock für alle von uns. Doch wir nahmen die Herausforderung an und haben diese schwierige Zeit meistern können. Teamwork, die Erschließung neuer (Kommunikations-)Möglichkeiten mit unseren Kunden durch digitale Angebote, kreative Ideen und der Erstellung eines umfassenden Hygienekonzepts haben dazu geführt, dass es der balou e.V. durch die Krise geschafft hat und wir nun bereit sind: Bereit für einen „analogen Neustart“ und bereit zu kämpfen für das, was wir waren und sind: Eine persönliche Begegnungsstätte für Groß und Klein, für Jung und Alt für schwarz und weiß.

Kultur berührt. balou berührt.

Restart – Fliegen angeln, Platzangst und die Suche nach Satellitenschüsseln: So lautet der Titel der neuesten Ausstellung, die seit 22. März in der galerie:balou des Kulturzentrums balou zu sehen ist. Die vielfältigen Werke der Dortmunder Künstlerin Claudia Quick beschäftigen sich mit der Wahrnehmung des Alltags, was mittels Installationen, Malerei aber auch der Monotypie dargestellt wird. Kurator Dr. Rudolf Preuss führt durch die Online Ausstellung, für die musikalische Begleitung sorgt Pianist Harald Schollmeyer. Dies ist bereits die zweite Eröffnung, die in digitaler Form stattfindet und über das Anklicken des Bildes unten besucht werden. Die Ausstellung wird gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Hier geht es zur digitalen Ausstellung

Zur Künstlerin Claudia Quick: Sie lebt und arbeitet seit 1998 als bildende Künstlerin in Dortmund. Ausstellungen seit 2002 im In- und Ausland. Claudia Quick ist Autodidaktin, soweit man das nach 2 Jahrzehnten im Kunstbetrieb noch sagen kann. Ihre Basisausbildung in der Kunst erhielt sie seit ihrem 14. Lebensjahr durch den Künstler Eckart Wendler. Auf Wunsch der Eltern wurde sie Kauffrau und Betriebswirtin, unausgefüllt machte sie jung Karriere in der freien Wirtschaft. Nach 10 Jahren stieg sie aus und widmete sich wie besessen der Malerei, Zeichnung, Grafik, Objektkunst und Installation. Seit 2003 ist sie Mitglied der Künstlersozialkasse, 2005 erfolgten die ersten Ankäufe für die Sammlung der Stadt Dortmund, 2009 für Stadt- und Landesbibliothek der Stadt Dortmund (Artothek). Claudia Quick ist u.a. Mitglied der GEDOK Bonn, der Künstlergruppe REFLEX Kamen,  im Berufsverband BBK Westfalen.