Wir alle haben sie: Kleidungsstücke, Taschen, Schmuck oder Schuhe, die qualitativ noch gut aber seit Jahren schon nicht mehr getragen werden und im Schrank unnötig Platz benötigen. Das kann sich am 20. September 24 ändern. An diesem Tag laden wir Sie zu einer Kleidertauschbörse in die Oberdorfstraße 23 ein. Zwischen 18:30 – 21:00 Uhr wird hier ganz im Sinne der Nachhaltigkeit getauscht statt geshoppt.

Zusätzlich steht Ihnen Farb- und Stilberaterin Silke Rüther-Kienitz mit Tipps, wie Sie Ihre Garderobe perfekt aufpeppen können, zur Seite. Schneiderin Sandra Ricke-Thomas zeigt live, wie kleine Löcher in Kleidungsstücken professionell mit der Nähmaschine oder von Hand repariert werden. Interessierte können sich von Ihr direkt vor Ort zeigen lassen, wie eine Hose oder ein Rock gekürzt wird. Das Team vom café balou versorgt Sie mit Snacks wie Brezeln, Waffeln und Getränken.  Eine Anmeldung zu dieser kreativen und nachhaltigen Veranstaltung ist nicht nötig.  Bringen Sie Ihre Kleidung und Accessoires, genießen Sie die Atmosphäre und lassen Sie sich inspirieren.

Rio Reiser : Ton Steine Scherben – eine Hommage

Rio Reiser und die Band Ton Steine Scherben haben jüngst den Weg in das deutsche Literaturmuseum Marbach gefunden, in dem auch die Werke Schillers und anderer namhafter Literat*innen eine Heimat haben. Das mag für viele zunächst überraschend sein, aber wenn man sich einmal eingängig mit Rio Reiser und dem künstlerischen Schaffen der Band beschäftigt, ist es gar nicht mehr erstaunlich: Nach den ersten Tonträgern mit einerseits sehr politischen Inhalten und andererseits ganz wunderbaren Liebesliedern, haben sie 1980 „das schwarze Album“ produziert. Eine neue Dimension von Sprache und Musik fand Eingang in ihr Schaffen.

Alle Veröffentlichungen, sowohl der Band als auch die Soloarbeiten Rio Reisers, kennzeichnet das Zusammenspiel von Musik und einer Sprache, die ihre Gültigkeit nicht verliert und nicht alt wird. Immer wieder wird dieses Material auch von jungen Musiker*innen genutzt. Diese zwei Tage in Kulturzentrum balou möchten dazu beitragen, dass dieser Schatz nicht in Vergessenheit gerät.

Hierbei handelt es sich NICHT um ein klassisches „Hutkonzert“, aus dem sich Künstler finanzieren müssen. Bei uns erhalten alle Künstler ihre Gage. Das Publikum legt den Eintrittspreis für die Veranstaltung fest.

Aufnahme läuft!

Samstag, 15.6.24, 19:30 Uhr | „Mein Name ist Mensch“, eine RIO REISE mit dem WERKSCHOR AUERWEG, der sagt über sein Rio-Programm:
„Als wir uns daran gemacht haben, aus Rios Musik ein Werkschor- Programm zu basteln, haben wir schnell gemerkt, dass der Schatz viel zu groß ist, als dass man ihn in eine Stunde Gesang pressen könnte. Wir müssten eigentlich zwei oder drei Rio-Reiser-Programme machen, bei einem einzigen bleibt auf schmerzhafte Weise doch einiges auf der Strecke. Ein wenig ernüchternd war vielleicht die Erkenntnis, dass Rio Reiser durchaus auch ein beinahe am Fließband produzierender Profi-Komponist war. Am Anfang hat er die Jukebox für die politische Linke in Berlin mit Agit-Rock- Protestsongs bestückt, am Ende den eigenen Erfolgen hinterhergejagt und zu allen Zeiten auch massenhaft Songs für Theaterprojekte, Kinderhörspiele und andere Produktionen geschrieben. Er hat auf Knopfdruck das geliefert, was von ihm verlangt wurde. „Jeden Tag ein Song“ war laut seiner Autobiografie sein Credo, schon als er mit 16 Jahren seine erste Band gründete. Es gibt sie und nicht zu knapp, diese ganz großen Momente, mit denen er eine den Briten und Amerikanern ebenbürtige deutsche Rockmusik erfunden und dann auf immer neue Höhen geführt hat, indem er sich sehr tief in die eigene Seele blicken ließ. Halt dich an deiner Liebe fest, Der Traum ist aus oder Komm, schlaf bei mir … mehr lässt sich an Gefühlen, an Haltung, an Ehrlichkeit und Einsichten kaum im kurzen Drei-Minuten-Popsong-Format zeigen. Wie auch immer – die Auswahl war schwierig, und andere hätten sich sicherlich ganz anders entschieden. Das, was es am Ende in den Probenraum geschafft hat, ist uns in den werkschoreigenen Bearbeitungen im Laufe der Zeit immer mehr ans Herz gewachsen. Die Reaktionen in und nach den Proben fielen von Woche zu Woche begeisterter und beeindruckter, oft auch erschütterter aus – gerade auch weil so viele Songs nichts von ihrer Aktualität verloren haben.“

Nachklang: Lesestunde & Plauderrunde im café:balou ab 21 Uhr
Nach dem Konzert des WERKSCHOR AUERWEG laden ehemalige Mitglieder und Freunde der Band Ton Steine Scherben zu einer Plauderrunde ein. Kleine Geschichten aus den Büchern über die Band mit ganz unterschiedlichen Perspektiven werden erzählt oder vorgelesen. Es finden sich Raum und Zeit für Gespräche und Fragen über die Texte und Musik der Scherben, über das Leben Rio Reisers und der Musiker, die ihn begleitet haben.

Sonntag, 16.6.2024, 11 Uhr | Martin Paul stellt die LP „Ton Steine Scherben IV“, („Die Schwarze“), vor
Ein Morgen für Neugierige und Eingeweihte des schwarzen Albums. An „IV“, so heißt die Doppel-LP eigentlich, scheiden sich die Geister. Die Einen finden es die beste Platte von Ton Steine Scherben, den Anderen ist sie zu esoterisch, zu abgehoben, zu abgefahren, zu weltfremd, zu unpolitisch…, aber sie ist gut für eine Entdeckungsreise und ein offenes Geheimnis. Für Martin Paul war sie einer der Gründe, Mitglied der Band zu werden. Er singt und spielt die Songs und erzählt Geschichten um den Entstehungsprozess dieser Platte und lädt das Publikum ein, sich seinen eigenen Eindruck vom „Schwarzen Album“ zu machen.

Sonntag, 16.6.2024, 14 Uhr | Auftritt des Orchesters und des Chors des Immanuel Kant Gymnasiums
Der  Chor und das Orchester des Immanuel Kant Gymnasiums aus Dortmund Asseln präsentieren Ausschnitte aus ihrem Programm, das unter anderem auch Rio und Ton Steine Scherben Songs enthält. Das Orchester besteht aus einem Bläser- und dem Streicherensemble mit knapp 40 Musikerinnen und Musikern. Beide Gruppen erarbeiten sowohl getrennt für Blas- oder Streichinstrumente spezifische Musikliteratur, als auch Werke, die für ein sinfonisches Orchester komponiert und arrangiert sind. So entsteht ein abwechslungsreiches Repertoire. Auch der Chor bietet in seinem Repertoire Werke an, die als Vokalmusik oder zusammen mit den Instrumentalisten und Instrumentalistinnen aufgeführt werden.

Sonntag, 16.6.24, 20 Uhr | Kai und Funky von TON STEINE SCHERBEN feat. Birte Volta
Gibt es eine deutsche Rock-Band, von der die meisten Songs auch nach über 50 Jahren kaum etwas an Aktualität verloren haben? Wahrscheinlich nicht viele, aber mit Sicherheit eine: TON STEINE SCHERBEN. Nach dem frühen Tod ihres Sängers Rio Reiser (†1996) stand die Band im neuen Jahrtausend in verschiedenen Formationen wieder auf der Bühne. Zwei Ur-Scherben touren noch bis heute durch deutschsprachige Länder: Gründungsmitglied Kai Sichtermann (Bass, seit 1970) und Drummer Funky K. Götzner (ab 1974, jetzt Cajón). Seit April 2023 spielen sie zusammen mit der Singer/Songwriterin-Nomadin Birte Volta (Gesang, Gitarre). Birte verinnerlicht sowohl den Folk- Blues als auch den daraus entstanden Rock’n’Roll mit Leidenschaft und Poesie und greift auf langjährige Strassen- und Bühnenerfahrung im In- und Ausland zurück, mit ihrem Solo-Projekt sowie als Sängerin und Gitarristin in diversen Formationen dieser Genres. Das Trio schöpft aus dem Repertoire Rio Reisers und der Scherben und hält die Erinnerungen an eine rebellische Zeit wach: Die Radikalität der Scherben, die eine gelebte Alltags-Radikalität war. An diesem Abend wird das Publikum weitere Musiker aus der Scherben-Family auf der Bühne erleben.

Sonntag, 16.6.2024, 11 Uhr | Martin Paul stellt die LP „Ton Steine Scherben IV“, („Die Schwarze“), vor
Ein Morgen für Neugierige und Eingeweihte des schwarzen Albums. An „IV“, so heißt die Doppel-LP eigentlich, scheiden sich die Geister. Die Einen finden es die beste Platte von Ton Steine Scherben, den Anderen ist sie zu esoterisch, zu abgehoben, zu abgefahren, zu weltfremd, zu unpolitisch…, aber sie ist gut für eine Entdeckungsreise und ein offenes Geheimnis. Für Martin Paul war sie einer der Gründe, Mitglied der Band zu werden. Er singt und spielt die Songs und erzählt Geschichten um den Entstehungsprozess dieser Platte und lädt das Publikum ein, sich seinen eigenen Eindruck vom „Schwarzen Album“ zu machen.

Sonntag, 16.6.2024, 14 Uhr | Auftritt des Orchesters und des Chors des Immanuel Kant Gymnasiums
Der  Chor und das Orchester des Immanuel Kant Gymnasiums aus Dortmund Asseln präsentieren Ausschnitte aus ihrem Programm, das unter anderem auch Rio und Ton Steine Scherben Songs enthält. Das Orchester besteht aus einem Bläser- und dem Streicherensemble mit knapp 40 Musikerinnen und Musikern. Beide Gruppen erarbeiten sowohl getrennt für Blas- oder Streichinstrumente spezifische Musikliteratur, als auch Werke, die für ein sinfonisches Orchester komponiert und arrangiert sind. So entsteht ein abwechslungsreiches Repertoire. Auch der Chor bietet in seinem Repertoire Werke an, die als Vokalmusik oder zusammen mit den Instrumentalisten und Instrumentalistinnen aufgeführt werden.

Sonntag, 16.6.24, 20 Uhr | Kai und Funky von TON STEINE SCHERBEN feat. Birte Volta
Gibt es eine deutsche Rock-Band, von der die meisten Songs auch nach über 50 Jahren kaum etwas an Aktualität verloren haben? Wahrscheinlich nicht viele, aber mit Sicherheit eine: TON STEINE SCHERBEN. Nach dem frühen Tod ihres Sängers Rio Reiser (†1996) stand die Band im neuen Jahrtausend in verschiedenen Formationen wieder auf der Bühne. Zwei Ur-Scherben touren noch bis heute durch deutschsprachige Länder: Gründungsmitglied Kai Sichtermann (Bass, seit 1970) und Drummer Funky K. Götzner (ab 1974, jetzt Cajón). Seit April 2023 spielen sie zusammen mit der Singer/Songwriterin-Nomadin Birte Volta (Gesang, Gitarre). Birte verinnerlicht sowohl den Folk- Blues als auch den daraus entstanden Rock’n’Roll mit Leidenschaft und Poesie und greift auf langjährige Strassen- und Bühnenerfahrung im In- und Ausland zurück, mit ihrem Solo-Projekt sowie als Sängerin und Gitarristin in diversen Formationen dieser Genres. Das Trio schöpft aus dem Repertoire Rio Reisers und der Scherben und hält die Erinnerungen an eine rebellische Zeit wach: Die Radikalität der Scherben, die eine gelebte Alltags-Radikalität war. An diesem Abend wird das Publikum weitere Musiker aus der Scherben-Family auf der Bühne erleben.

Ob Handy, Tablet oder TV: Bereits in jungen Jahren ist der Umgang mit Medien für Kinder an der Tagesordnung. Doch wie viel Medienzeit ist überhaupt sinnvoll – ab wann schädlich? Welchen Einfluss haben Medien auf die psychische Gesundheit von Kindern im Kindergarten-Alter?

Zu diesem Thema bietet das Kulturzentrum balou im August 24 an. Unter dem Titel „Medienkonsum im Kindergartenalter“ am Dienstag, den 13. August 24, zwischen 18:00 – 19:30 Uhr, gibt Dr. Elke Hildebrandt, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Einblicke in einen altersgerechten Umgang mit TV, Handy und Tablet. In der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auszutauschen und Fragen zu stellen.

Am Dienstag, den 20. August 24, erläutert Dr. med. Heidi Igl zwischen 17:00-18:30 Uhr unter dem Titel „Seelische Gesundheit“, wichtige Aspekte für ein grundlegend gesundes Aufwachsen von Kindern im Kindergartenalter. Die Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie steht anschließend für eine Frage- und Diskussionsrunde mit Rat und Tat beiseite. Die Veranstaltungen sind Kooperationen mit der Stiftung „Achtung!Kinderseele“ aus Hamburg.

Unser Tanzkarussell dreht sich weiter! Marzia Guntermann und Pam Balz bieten Workshops zu verschiedenen Tanzrichtungen an. Die Workshops bieten jeweils 20 Plätze. Eine Anmeldung ist erforderlich. Alle Workshops sind auch für Anfänger*innen geeignet! Einlass ist ab 19:45 Uhr. Die Workshops laufen von 20:00 – 21:00 Uh. Danach haben Sie noch genügend Zeit, die Tanzstunde langsam mit dem Erlernten bis 21:15 Uhr ausklingen zu lassen.

                 

Unser Workshop am 26. Juni | Samba-Spezial ist bereits ausgebucht!

Termine im Herbst:

11.9.: Street Jazz 2.0 mit Pam Balz
Entdecken Sie die dynamische Kraft des Street Jazz. Pam Balz kombiniert für ihre Gäste Moves aus Jazz und Hip Hop zu einer energiegeladenen Choreographie. Tanzbegeisterte Anfänger*innen und Menschen mit Vorerfahrung sind gleichermaßen eingeladen, sich von der rhythmischen Vielfalt und Musik in „Street Jazz 2.0“ mitreißen zu lassen!

18.9.: Discofox (Anfänger) mit Marzia Guntermann (Paar)
Herzlich willkommen zum Discofox – Teil I! Der Tanzabend ist für Anfänger*innen und Tanzbegeisterte, die bereits ein wenig Vorerfahrungen auf dem Tanzparkett haben.  Lernen oder vertiefen Sie die Grundschritte und Drehungen dieses vielseitigen Tanzstils, der Elemente aus Foxtrott, Swing und Disco vereint. Discofox ist leicht zu erlernen und ausgesprochen anpassungsfähig. Nach diesem Kurzworkshop sind Sie für den nächsten Party-Auftritt bestens vorbereitet! Teil II findet am 25.9. statt und eignet sich für alle, die ihre neuen Kenntnisse gerne vertiefen möchten!

25.9.: Discofox (Fortgeschrittene) mit Marzia Guntermann (Paar)

Herzlich willkommen zum Discofox II! Der Tanzabend ist für Tanzbegeisterte, die bereits Vorerfahrungen auf dem Tanzparkett haben oder Discofox I besucht haben und ihre Fähigkeiten jetzt verfeinern möchten. Vertiefen Sie die Schritte und Drehungen dieses vielseitigen Tanzstils, der Elemente aus Foxtrott, Swing und Disco vereint. Nach diesem Kurzworkshop werden Sie bei Ihrem nächsten Party-Auftritt besonders glänzen!

6.11.: Hollywood-Spezial: Line Dance mit Marzia Guntermann (Solo)

Wir laden zu einem „Hollywood Spezial“: Es werden kleine Schrittkombinationen auf bekannte Filmmusiken getanzt. Bekannt als Tanz in Reihen ist Line Dance auch ohne Partner*in möglich. Durch die Bewegung in verschiedene Bewegungsrichtungen werden die koordinativen Fähigkeiten sowie die Ausdauer und Beweglichkeit gefördert. Hier sind alle willkommen, die körperlich und geistig in Bewegung bleiben möchten.

13.11.: Hip Hop Back to Millennium mit Pam Balz (Solo)

In diesem Tanzworkshop kommen alle Freund*innen vom Oldschool Sound der 2000er auf ihre Kosten! Wir erarbeiten eine kleine, sportlich und in jedem Fall sehr coole Hip Hop Choreo! Wenn ihr offen seid und experimentierfreudig, dann seid ihr hier genau richtig! Vorkenntnisse im Jazz Dance/Hip Hop sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

20.11.:  Spezial: Cha Cha & Rumba – Solo mit Marzia Guntermann (Solo)

Willkommen in Lateinamerika! Eigentlich werden Cha Cha und Rumba paarweise getanzt – in diesem Spezial zeigt Marzia Guntermann wie Sie diese Turniertänze mit kubanischen Wurzeln auch solo tanzen können. Rumba bedeutet übersetzt übrigens „Party“. Na dann: los!

4.12.: Afro&Dancehall Vibes mit Pam Balz (Solo)

Erleben Sie die mitreißenden Mischung aus afrikanischen Rhythmen und jamaikanischer Dance-Hall-Musik. Pam Balz kombiniert die dynamische Moves zu einer kleinen kraftvollen Choreo, die Körper und Geist in Schwung bringt! Dieser Workshop verspricht Spaß, Bewegung und freudvolle Vibes für Anfänger*innen und Fortgeschrittene.

11.12.: Christmas-Surprise-Special: Paartanz mit Marzia Guntermann (Paar)

Wir laden ein zu einem Christmas Spezial: Es werden kleine Schrittkombinationen und Choreographien auf bekannte (Weihnachts-)Klassiker getanzt. Der Kurzworkshop in Sachen Standardtanz bringt Sie nicht nur gemeinsam in Festtagsstimmung, sondern auch sicher tanzend um den Weihnachtsbaum. 

                        

Angesichts der aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen hat der Bundesverband Soziokultur zusammen mit seinen Landesverbänden die Kampagne „Wir leben Demokratie!“ gestartet.

Gemeinsam rufen wir dazu auf, mit der enormen Leidenschaft, die der Soziokultur zu eigen ist, das Engagement für die Demokratie sichtbar zu machen.

Zeigen, wie die Soziokultur die Werte der Demokratie lebt

Wir wollen zeigen, dass soziokulturelle Arbeit Demokratiearbeit ist. Wir wollen zeigen, dass in den Räumen, die Soziokultur schafft, Menschen unabhängig von sozialem, kulturellem und politischem Hintergrund in den Austausch kommen, in Bildungs- und Kulturprojekten miteinander und voneinander lernen, gemeinsam Lösungen für gesellschaftspolitische Fragen finden und Kultur von allen für alle machen.

Wir wollen zeigen, wie wichtig soziokulturelle Orte als Freiräume des Dialogs sind, als Orte zivilgesellschaftlichen Engagements und damit Orte demokratischer Prozesse.

Der Bundesverband und seine Landesverbände rufen dazu auf: Zeigen wir, wie die Demokratie gedeiht, in soziokulturellen Zentren und Initiativen, durch tägliches Engagement und weil Vielfalt uns die Kraft dazu gibt.

Setzen wir gemeinsam ein starkes Ausrufezeichen für Demokratie und Vielfalt!

Mitmachen und ein Ausrufezeichen setzen!

Die Kampagne „Wir leben Demokratie!“ soll deutschlandweit Demokratie und Soziokultur sichtbar machen. Sie lebt vom Mitmachen: Alle sind herzlich eingeladen, das kosten- und lizenzfreie Kampagnen-Paket zu nutzen!

INFOS HIER

Nicola van der Wal (balou e.V.), Nadine Althoff (Evangelisches Bildungswerk), Annika Preuss (balou e.V.), Maria Neugebauer (Tremonia Akademie)

Willkommen zu unserem Ferienprogramm für die Sommerferien

Für einen sportlich-aktiven Sommer sorgt das abwechslungsreiche Ferienprogramm für Familien, der traditionelle HellwegSommer, auch in diesem Jahr. Das spezielle Angebot des Kulturzentrums balou e.V. in Kooperation mit der Tremonia Akademie und dem Evangelischen Bildungswerk Dortmund hält über 60 sommerliche Fitness-, Sport, aber auch Kreativ- und Entspannungsangebote bereit und steht ab sofort für Anmeldungen bereit.

Hier finden Sie alle unsere balou – Angebote:

FÜR KINDER

FÜR ERWACHSENE

HIER finden Sie das gesamte Programm des HellwegSommers2024

Am Sonntag, den 28. April 24 gastiert das Tango Duo „Los Ranas“ aus Buenos Aires, bestehend aus Leandro Schnaider (Bandoneon) und Pablo Schiaffino (Piano) im café balou beim Tangosalón. Es ist der einzige Auftritt, den das Duo in Nordrhein-Westfalen im Zuge ihrer bereits 27. Europatour geben, nachdem auch sie pandemiebedingt eine Zwangspause einlegen mussten. In ihrer Heimatstadt Buenos Aires, wo „Los Ranas“ regelmäßig im legendären Café Tortoni und bei den verschiedensten Milongas zu Gast sind, gehört das argentinische Duo längst zum festen Bestandteil der Tango-Szene. Bereits um 18:30 Uhr bieten Tangoexperten eine kostenlose Schnupperstunde für Tangoneulinge.

Einlass für die „Milonga“ ist um 19:30 Uhr. Der Startschuss zum Tanzen fällt um 19:00 Uhr, bei dem DJ Christian für die richtige Rhythmen sorgt, bevor „Los Ranas“ mit ihrem Live-Auftritt final die Stimmung zum Kochen bringen. Ob Anfänger oder Profi, ob (Tanz-)Paar oder ohne Partner*in: Hier sind alle willkommen, deren Herz für die Tangorhythmen dieser Welt schlagen. Tickets für den Tangosalón kosten 15 Euro.

Tanzen Sie mit uns am Dienstag, den 30. April 24, ab 20 Uhr in den Mai. Mit unseren 3 DJs Marcel, Miguel und Jochen.

Es warten Salsa aller Stile, viel Bachata, Merengue und Latin Beats auf Sie.