MACH MIT! Kreativ & Mitmachmarkt zum Thema Nachhaltigkeit

Die Dortmunder Kultur soll nachhaltiger werden! „Green Culture Dortmund“ ist eine Initiative verschiedener Dortmunder Kultureinrichtungen, die sich diese Aufgabe zum Ziel gesetzt haben und in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal eine grüne Woche, die „Green Culture Week“ organisieren. Vom 18. bis zum 23. März 24 finden in diesem Rahmen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen statt. Der balou e.V. ist Teil des Netzwerkes. Während der Green Culture Woche findet am Dienstag, 19.3.2024 im BALOU an der Oberdorfstraße ein Kreativ- und Mitmachmarkt statt, bei dem sich alles um das Thema nachhaltiges Gestalten drehen wird.

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr werden in den Räumen des café balou und der Stadtteilbibliothek Brackel selbst hergestellte Waren, Upcycling-Produkte, Schönes aus Naturmaterialien und allerlei mehr Selbstgemachtes und Wiederverwertetes angeboten.

Ausschreibung für Anbieter*innen

Bewerben Sie sich jetzt für einen Stand auf dem Kreativ- und Mitmachmarkt im Rahmen der Green Culture Week, Dortmund!

Sie möchten einen Stand gestalten und Ihre selbst hergestellte Ware anbieten?

Bewerbungm bitte an: Annika Henke: ahenke@stadtdo.de | 0231 – 5016866 (Stadtteilbibliothek Dortmund- Brackel)

bitte angeben: vollständige Kontaktdaten mit einer kurzen Beschreibung Ihres Angebotes für den Kreativ- und Handwerksmarkt. Bitte bedenken Sie, dass der Markt eine nachhaltige Veranstaltung ist. Sehen Sie bitte von Neuware ab. Die Standzahl ist auf 30 Stände begrenzt.
Der Anmeldeschluss ist der 12.03.2024.

Rahmenbedingungen
Größe des Standes: 2,50 m breit und 1 m tief
Standgebühr: 10 Euro
Aufbau: ab 13:00 Uhr
Abbau: ab 18:00 Uhr

Tische, Stühle, Ständer müssen bitte mitgebracht werden. Bis 19 Uhr muss der Stand komplett abgebaut werden. Der Müll muss mitgenommen und selbst entsorgt werden das Kultur- und Bildungszentrum BALOU verfügt über keine extra Entsorgungskapazitäten.

Die Anmeldung ist verbindlich, sobald die Standgebühr auf dem Konto DE 73 4405 0199 0311 0096 21 eingegangen ist.

Zurück