Astor Trio – Ein Abend mit Bach, Piazzolla & Gershwin

Foto by Kölner Klassik Ensemble

Den drei Musikern des Astor Trio ist das seltene Kunststück gelungen, eine vollkommen neue und ungewöhnliche Kammermusikbesetzung in der klassischen Musik zu etablieren und damit das Publikum wie auch die Kritiker gleichermaßen zu begeistern. Im Astor Trio treffen Violine, Gitarre und Kontrabass aufeinander. Alexander Prushinskiy, Violinist und erster Konzertmeister der Dortmunder Philharmoniker hat sich mit Gitarrist Tobias Kassung und dem Solobassisten des WDR-Sinfonieorchesters Stanislav Anischenko zu dieser seltenen Kombination zusammengefunden.

Mit diesen außergewöhnlichen Programmen und ihrer atemberaubenden Virtuosität, verbinden die drei Musiker des Astor Trios spielerisch die Stile zwischen Klassik, Tango, Jazz und spanischer Musik und eröffnen der klassischen Musik damit neue Horizonte. 
Das aktuelle Programm spannt einen weiten Bogen von Johann Sebastian Bach zu mitreißenden Tangokompositionen von Astor Piazzolla und Tobias Kassung, weiter zu berühmten Broadway-Melodien aus George Gershwins „Porgy & Bess“ und schließlich virtuosen, spanischen Klängen von Manuel de Falla.

Zurück